Artikel Übersicht


Mathe mit dem Känguru


In diesem Jahr kamen die Teilnehmer der 22. internationalen Känguru-Mathematikolympiade von Klasse 3 - 13 aus 10.000 Schulen in ganz Deutschland. In unserem Bundesland Brandenburg beteiligten sich mehr als die Hälfte aller Schulen. Vor allem Grundschulen sind dazugekommen.

Unsere Grundschule beteiligt sich schon seit mehreren Jahren an diesen landesweiten Wettbewerb.
So nahmen auch diesmal wieder die besten 35 Mathematiker unserer Grundschule an dieser Känguruolympiade teil, wobei 24 knifflige Aufgaben zu lösen waren. Unter der Leitung von Frau Helbig starteten sie diesen Wettbewerb.

Sieger in diesem Jahr wurden:

Klasse 3: Rio Sternkiker
Klasse 4: Polly Schifter
Klasse 5. Jannik Rother
Klasse 6. Lia-Sophie Tonk. Sie erhielt ein T-Shirt für ihre sehr guten Leistungen.

Beste Teilnehmerin unserer Schule war Polly Schifter. Sie erreichte die Höchstpunktzahl unserer Schule mit 85,00 Zählern.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Große Aufregung bei der Bläserklasse


Schon zum 24. Mal fand in Angermünde das Uckermärkische Blasmusikfest statt. Aus ganz Brandenburg, ja sogar aus Bayern und unserem Nachbarland Polen waren Musiker angereist. Darunter war auch eine Bläserklasse aus unserer Schule.

Zum ersten Mal nahmen sie auch an einem Wettbewerb teil, der unter den Blasorchestern in der Angermünder Klosterkirche ausgetragen wurde. Einige waren vor lauter Aufregung ganz kribbelig, andere nahmen es schon recht gelassen. Schließlich hatten alle fleißig für den Auftritt geprobt. Am Ende zahlte sich die Anstrengung aus.

So erhielten die teilnehmenden Bläser der Grundschule " Bertolt Brecht" und des Jugendblasorchesters der Kunst- und Musikschule unter der Leitung von R. Muchow am Ende des Tages das verdiente " Sehr gut" von der Jury zugesprochen.

Eine Auftritt hatten alle Musiker auch auf dem Angermünder Marktplatz. Die begeisterten Zuschauer dankten allen mit einem großen Beifall.

Einfach toll, dass sich die Schülerinnen und Schüller bzw. ihre betreuenden Lehrerinnen und Lehrer am Wochenende die Zeit genommen haben, andere Menschen mit ihrer Musik zu erfreuen.

 

Schnipseljagd zum Welttagsbuch


Am 23. April 2016 war der 20. Welttag des Buches. Aus diesem Anlass erhielten an diesem Tag ungefähr 800.000 Kinder aus vielen Schulen Deutschlands das Welttagsbuch "Ich schenk dir eine Geschichte". In Schwedt wurde das Buch mit dem Titel "Im Bann des Tornados" von Annette Langenauch als Geschenk an Schüler und Schülerinnen der 4. und 5. Klassen von der Altstadtbuchhandlung verteilt. Nun hatten alle Zeit, das spannende Buch zu lesen.
Im Juni gab es dazu ein Quiz als Schnitzeljagd, was von ehrenamtlichen Mitarbeitern unserer Schulbibliothek organisiert wurde. An fünf verschiedenen Stationen konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Wissen über das Buch unter Beweis stellen. Auf einem Aufgabenblatt notierten sie in Form von Buchstabenrätseln die Lösungen. Unter allen richtigen Antworten werden Buchpreise ausgelost. Die Preisübergabe soll voraussichtlich am letzten Schultag stattfinden.

Vielen Dank an die Mitarbeiter unserer Schulbibliothek.

    

Die Altstadbuchhandlung hat zur Mittsommernacht auch wieder einen Büchertrödelmarkt organisiert. Der Erlös kommt drei Schulbibliotheken zu Gute. In diesem Jahr profitiert auch unsere Bibliothek davon.

Das finden wir super und bedanken uns von ganzem Herzen dafür.

 

Cooles Hoffest


 

Dreißig Grad im Schatten! Die Sonne meinte es gut zum Hoffest für die Kinder der 1. bis 4. Klassen der Grundschule Bertolt Brecht, das am Freitag, dem 24. Juni 2016 stattfand.
Die Lehrerinnen hatten viele Partner zur Unterstüztung gewonnen und das Hoffest mit großem Engagement vorbereitet.
Der Zuckerwatteautomat und die Popcornmaschine des Hortes Dreistein wurden von den Kindern regelrecht gestürmt. Schnell bildeten sich große Schlangen. Die Erzieherinnen hatten alle Hände voll zu tun, die Kinder mit den süßen Leckereien zu versorgen. Frisch gebackene Waffeln verströmten außerdem einen appetitlichen Duft. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a übten schon einmal das Kellnern und boten die leckeren Waffeln an.

mehr...

Schnupperstunde bei den Bläsern


Mehrmals in der Woche sind sie im Schulhaus zu hören - unsere Bläser. Das sind Schüler der 4. - 6. Klassen, die einfach Lust haben, ein Instrument zu erlernen. Unermüdlich üben sie neue und altbekannte Stücke ein.

Mittlerweile hat sich schon herumgesprochen, dass es sich lohnt, den Klängen des Orchesters zuzuhören. Immer wieder gibt es Auftritte auf Veranstaltungen in der Stadt Schwedt.

Diesmal schauten ihnen bei den Proben Schüler der 3. Klassen zu. Sehr aufmerksam und interessiert waren die meisten dabei. Sie sparten nicht mit Beifall für ihre großen Mitschüler. Einige Blasinstrumente kannten die Jüngeren bereits aus dem Musikunterricht.

Ab kommendem Schuljahr haben sie nun die Gelegenheit, in die Fußstapfen der Größeren zu treten. Natürlich wissen alle, dass ohne Fleiß kein Preis zu haben ist. Denn ohne häusliches Üben kommt man schnell mal aus dem Takt oder spielt die falschen Töne.

 

Stadtentdecker - Stadtentwickler - Filmvorführung


Der Bürgermeister kam am 9. November 2015 nicht in den "Kosmanauten", aber sein Stellvertreter, Herr Herrmann und viele andere Menschen kamen und nahmen sich die Zeit, um sich die kleinen Filmkunstwerke der Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a anzuschauen.

Niemand sparte mit Lob in den mehr oder weniger langen Reden. Umrahmt wurden die winzigen Filme von ca. zwei Minuten von einem kurzen Programm der o. g. Klasse der Grundschule "Bertolt Brecht". Mit tosendem Applaus bedankte sich das Publikum im voll besetzten Saal bei den Akteuren. Stolz und überglücklich nahmen ihn die beteiligten Schülerinnen und Schüler entgegen.

In der anschließenden Talkrunde beantworteten sie profihaft die Fragen der Gäste.

Für alle war das Projekt, von dem auf einer anderen Seite unserer Homepage berichtet wird, ein Gewinn. Sie hatten nicht nur Spaß und Freude daran. Die Kinder der Klasse 6a verband auch eine enge Teamarbeit. Sie erlebten Kreativität und Hilfsbereitschaft. Die Klassenlehrerin, Frau Rahn, lernte ihre Schülerinnen und Schüler von anderen Seiten kennen und war erstaunt, was in ihnen steckte.

  


89 Artikel (15 Seiten, 6 Artikel pro Seite)