Artikel Übersicht


Aufgeregte Kindergartenkinder


Wie immer fand auch dieses Jahr im Februar die Einschulungsrallye statt. Daran nahmen alle Kindergartenkinder teil, die im kommenden Schuljahr schulpflichtig sind.

Begleitet wurden die Kleinen von den Schülerlotsen der 5. oder 6. Klassen. Sie brachten die Kinder zu den Stationen. Die meisten waren etwas aufgeregt, das legte sich aber bald. Sie zeigten den Lehrerinnen, was sie alles können. So erzählten auch viele Jungen und Mädchen, dass sie sich schon auf die Schule freuen würden. Nach den Aufgaben gab es für jeden einen Aufkleber für die Eisenbahn, mit der sie von Station zu Station gingen.

Die meisten Kinder werden im kommenden Schuljahr eingeschult. Einige wenige besuchen noch ein Jahr länger den Kindergarten, denn sie benötigen noch etwas Zeit, um ein Schulkind zu werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer!

 

Beste Vorleserin der 6. Klasse misst ich mit anderen


Marcie Kube aus der Klasse 6b nahm am 17. Februar 2018 als beste Vorleserin unserer 6. Klassen beim Lesewettbewerb der Uckermark teil. Sie traf sich mit sechzehn anderen Sechstklässlern im Schwedter Berlischky-Pavillon.

Jeder Teilnehmer las zuerst aus seinem Lieblingsbuch vor. Darauf hatten sich alle gut vorbereitet. Marcie stellte ihr Buch "Der Clan der Wölfe" vor. Danach wurde ein Auszug aus einem unbekannten Buch vorgelesen. Einfach war es nicht, denn schließlich waren auch die anderen Schülerinnen und Schüler die Besten ihrer Schule.

Gewonnen hatte ein Junge aus Milmersdorf. Doch Marcie bekam einen von drei Lesepreisen der Verlagsbuchhandlung "Ehm Welk".Sie erhielt das  Buch "Das Geheimnis der Baumriesen".

Foto: MOZ vom 19.02.2018

 

 

Rosenmontag in der Sporthalle


Tänzerinnen, Clowns, Ninjas, lustige Tierfiguren, Piraten sowie andere kostümierte Mädchen und Jungen tummelten sich auf einem Geräteparcours in der Sporthalle Neue Zeit und hatten Spaß an Bewegungen.

Zum zweiten Mal wurde von den Sportlehrerinnen Frau Behrens und Frau Salis ein Rosenmontagssport durchgeführt. Dabei wählten die Schülerinnen und Schüler selbst aus, welche Geräte sie überwinden oder benutzen wollten.

Einige Kinder hatten ihr Kostüm nach den Ferien vergessen. Doch sie ließen sich von der Karnevalsstimmung der anderen schnell anstecken und nahmen eben als Sportler teil.

Einige Bilder sind in der Fotogalerie zu sehen.

Weihnachtsmärchen


Es ist an unserer Schule seit vielen Jahren eine schöne Tradition, dass alle Kinder kurz vor den Weihnachtsferien das Weihnachtsmärchen an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt besuchen.

In diesem Jahr sahen alle das Märchen "Zwerg Nase".

Ermöglicht wurde dies durch unseren Förderverein. Die Karten werden Jahr für Jahr von ihm gesponsert. Herzlichen Dank dafür!

 

Diesmal waren auch die polnischen Partnerklassen der 2a, 5a und 5b dabei. Gemeinsam verbrachten sie im Anschluss einen schönen Nachmittag an unserer Schule. Durch unterschiedliche Aktionen knüpften die Kinder untereinander Kontakte und probierten ihre Sprachkenntnisse aus.

Frau Manthey, Frau Ahr und Frau Helbig hatten den Tag vorbereitet, der für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde. Ihnen gebührt dafür ein großes Dankeschön.

 

Alle Jahre wieder


Kinder, die am musischen Projekt unserer Schule teilnehmen und das Jugendblasorchester der Musik- und Kunstschule, erfreuen alle Jahre wieder die Menschen mit ihren Weihnachtsliedern. So war es auch dieses Jahr.

Das Weihnachtskonzert wurde am 8. Dezember 2017 in der vollbesetzten evangelischen Kirche von Marcie und Lucy Kube eröffnet. Frau Manthey und Frau Putzmann moderierten das Konzert. Sie forderten in einem Gedicht auf, den Stress und die Sorgen loszulassen. Das gelang sicherlich jedem Besucher bei dem kurzweiligen Programm und dem besonderen Hörerlebnis in der Kirche.

Gekonnt klangen die Darbietungen von Jannik und Meike Rother, die mit einem Vorspiel den Auftritt der Erstklässler einleiteten.  Die Jüngsten sangen vom Schneeflöckchen und Nikolaus. Selbstbewusst trugen Devin, Silas, Lina und Pia ihr Gedicht vom Advent vor. Die Kinder der 1a zeigten mit zwei Percussiondarbietungen unter der Leitung von Herrn Pothenik, wie viel Spaß sie am Musizieren haben. 

Meisterhaft ertönte Raise me up vom Quartett mit Maja, Maximilian, Jonathan und Herrn Muchow.

Das Publikum ließ sich nicht nur beim Melodikaspiel von Jingle Bells der Drittklässler zum Mitklatschen mitreißen, sondern auch bei vielen anderen Titeln älterer Schülerinnen und Schüler.

Bei der Musik, die Noel, Jannik, Tony, Jakob, Jonathan und Jannes von der Empore der Kirche spielten füllte sich der Raum mit wunderbaren Tönen.

Die Bläser der vierten, fünften und sechsten Klassen bewiesen auf den unterschiedlichsten Instrumenten ihr Können. Sie spielten u. a. so bekannte Lieder wie Morgen kommt der Weihnachtsmann, Es ist ein Ros entsprungen oder Jingle Bells Rock.

Ehemalige Schüler, wie z. B. Pia, Emma, Noel oder Tony, die jetzt im Jugendblasorchester der Musik- und Kunstschule mitspielen, zeigten großes Können.

Die Zuhörer bedankten sich mit viel Beifall bei allen Akteuren.

Ein besonderer Dank geht an alle Mitwirkenden, an die Lehrer der Musik- und Kunstschule Herrn Muchow und Pothenik sowie an die Lehrerinnen Frau Putzmann und Manthey

Bilder gibt es dazu in der Fotogalerie.

Weihnachtswerkstatt in der Schule


Es war wieder so weit. Plätzchenduft zog durchs Schulhaus, Weihnachtslieder erklangen, die Schulkinder waren auf der Suche nach geeigneten Angeboten für die Adventszeit und drängelten sich in oder vor den Klassenräumen und Fluren.

Zum zweiten Mal wurde vor dem 1. Advent in unserer Schule eine Weihnachtswerkstatt durchgeführt. Einige größere Schülerinnen und Schüler betreuten sogar selbst eine Station oder halfen den kleinen Schülern bei den unterschiedlichsten Aktivitäten.

Am Ende konnten die Mädchen und Jungen Adventsgestecke, Baumschmuck, unterschiedliche Sterne, Strumpfschneemänner, Gipsbilder, geschmückte Zapfen, Lichter, Filzbasteleien, bemalte Beutel oder Weihnachtsengel, -karten, -girlanden mit nach Hause nehmen.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen engagierten Lehrerinnen und Helfern, die zum Gelingen des Nachmittags beitrugen. Der Förderverein unterstützte die Werkstatt finanziell. Herzlichen Dank!

Eine größere Bilderschau gibt es unter der Fotogalerie unserer Homepage.

 


95 Artikel (16 Seiten, 6 Artikel pro Seite)