Artikel Übersicht


Schülerakademie im ,,Störitzland“


Im Fach Mathematik wurde ich von meiner Mathematiklehrerin, Frau Helbig, für ein Intensivlager ausgewählt. Dieses fand vom 16.05. - 20.05.2017 am Störitzsee statt. Es nahmen insgesamt 84 Schüler und Schülerinnen von der 5. bis zur 10. Klasse teil.

Wir bearbeiteten täglich ein paar Mathematikaufgaben, machten Geometrie, bildeten eine Hüllkurve aus unseren Körpern, behandelten das Sierpinski-Dreieck und bearbeiteten die vollständige Induktion. Später setzten wir uns dann in Gruppen zusammen und entwarfen Plakate zu verschieden Themen.

Freizeit hatten wir natürlich auch. Es wurden unter anderem ein Kinoabend, eine Disco, ein Sportfest und ein Teamwettbewerb noch viele andere Dinge angeboten. In diesem Teamwettbewerb lösten wir Mathematikaufgaben in Viererteams auf dem Gelände.

Mir machte diese Zeit sehr viel Spaß. Ich empfehle jedem, der ausgewählt wird, sich zu bewerben.

Die Schülerakademie wurde vom BliS e. V. veranstaltet.

(Mehr Informationen: http://www.blis-brandenburg.de/schuelerakademie-2017.html)

Jannik Rother, Klasse 6b

 

Englisch-Olympiade der 6. Klassen an der „Astrid Lindgren“ Grundschule


Drei Schüler (Jolanda Pohl, Lynn Mayerhoff und Julius Helpap) der Klasse 6a der Grundschule ,,Bertolt Brecht“ nahmen an der Englisch-Olympiade der Stadt Schwedt teil. Sie sind sehr stolz auf sich, denn sie haben den 4. Platz von 9 Teilnehmergruppen belegt.
Hier ein paar Eindrücke von ihnen:
,,Es hat mir sehr viel Spaß gemacht an dem Wettbewerb teilzunehmen. Zu Beginn wurde uns ein kleines englisches Programm vorgeführt.“, sagte Jolanda. Nun erzählt euch Lynn etwas über die Fragen, die sie beantworten mussten: „Wir lösten viele Aufgaben. Es gab die >>word snake<<. Dort waren englische Wörter zwischen Buchstaben versteckt. Die Wörter setzten wir dann in verschiedene Zeitformen.“

Schüler der Klasse 6a

 

Erlebnisreiche Klassenfahrt


Die dritten Klassen verbrachten vom 22. bis 24. Mai 2017 mit ihren Lehrerinnen Frau Salis, Frau Scherel und Frau Tesch schöne Tage mit vielen Höhepunkten im Wald-Solar-Heim in Eberswalde. Drei Eltern hatten Urlaub genommen und begleiteten die Klassen. Danke dafür!

Die Sonne schien, die Temperaturen waren angenehm warm. Das Wetter konnte nicht besser sein für diesen gemeinsamen Ausflug.

Untergebracht waren die Kinder in zwei Häusern, die mit dem Haupthaus verbunden waren. In den Zwei- bis Sechsbettzimmern mit eigenem Bad hatten sie genügend Platz zum Wohnen und Spielen. Doch die meiste Zeit verbrachten die Jungen und Mädchen im Freien.

Die Verpflegung war super. Morgens und abends gab es ein Büfett, an dem alle ihr Lieblingsessen zusammenstellen konnten. Das Mittagessen brachte das Küchenpersonal direkt an den Tisch, wo sich jeder selbst bediente. Am Grillabend saßen alle in lockerer Atmosphäre in einem Holzpavillon beisammen und ließen sich die Bratwürste, den Salat und das frisch zubereitete Gemüse schmecken. Auf den Knüppelkuchen verzichteten einige, weil der Bauch schon so voll war.

Eine humorvolle und interessante Führung mit dem Förster durch die Natur brachte den Schülerinnen und Schülern die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer näher.
Bei einer Orientierungswanderung durch den Wald mit einer Försterin lernten die Kinder, dass es wichtig ist, sich auffallende Dinge einzuprägen. Sie erfuhren, wie man u. a. mithilfe der Himmelsrichtungen, dem Kompass oder der Sonne bestimmte Orte finden kann.
Der Eberswalder Zoo war nur knapp zwei Kilometer vom Wald-Solar-Heim entfernt. Deshalb wanderten die Drittklässler dorthin und verbrachten einen wunderschönen Nachmittag.

Am Abreisetag waren alle sehr traurig, dass die erlebnisreichen Tage vorbei waren. Die Kinder freuen sich schon auf die nächste Klassenfahrt.

 

 

Tag der offenen Tür


Am Samstag, dem 20. Mai 2017, öffnete unsere Grundschule „Bertolt Brecht“  am Vormittag für ein paar Stunden anlässlich des fünfzigjährigen Jubiläumsjahres ihre Türen.

Im Schuljahr 1966/67 geschah dies zum ersten Mal. Damals hieß sie noch Polytechnische Oberschule und nahm Schülerinnen und Schüler der 1. bis 10 Klassen auf.
Ehemalige Mitarbeiter, einstige Schülerinnen und Schüler, die heute zum Teil schon selbst Kinder oder Enkelkinder haben, interessierte Besucher, sogar zukünftige Erstklässler mit ihren Eltern kamen zum Schauen und Staunen.

Schülerlotsen der 6. Klassen empfingen die Gäste herzlich und begleiteten sie durchs Schulhaus. Dabei gingen sie auf Fragen ein, zeigten die schön gestalteten Räumlichkeiten und erklärten, dass auch mit neuen Medien, wie dem Computer, gelernt wird.
Über die Silbenlehrmethode zum Lesen- und Schreibenlernen waren doch viele sehr erstaunt. Frau Imm, Frau Wagner und Frau Scherel demonstrierten mit ihren Schülerinnen und Schülern, wie sie funktioniert.

Besondere Aufmerksamkeit erhielten auch die TuWaS-Projekte, die Frau Helbig  mit Kindern anschaulich erläuterte. Dort konnten die Gäste sich sogar ausprobieren und mitmachen.

Die Partnerschaft zur Schule in Gryfino pflegt seit Jahren Frau Manthey mit ihren Klassen. Es finden gegenseitige Besuche statt, wo die Kinder Kontakte knüpfen und ihre Sprachkenntnisse unter Beweis stellen können. Die jetzigen Viertklässler testeten gleich ihre polnischen Vokabeln in einem Memory-Spiel.

Im Musikraum lud Frau Rahn Kinder und Erwachsene zum Mitmachen ein. Mit welchen einfachen Musik- und Rhythmusinstrumenten man Töne und Rhythmen hervorbringen kann, überraschte doch den einen oder anderen sehr.

 

mehr...

Fahrradprüfung geschafft!


Nachdem auch die theoretische "Prüfung" von allen Viertklässlern unserer Schule erfolgreich absolviert wurde, fand am 17. Mai 2017 die praktische "Prüfung" im Straßenverkehr unter den strengen Augen des Polizisten, Herrn Baumgardt, statt. Nun mussten alle beweisen, dass sie Gelerntes auch in die Tat umsetzen konnten.

Für einige Schülerinnen und Schüler war es die erste Fahrt im Straßenverkehr. Alle waren sehr aufgeregt.

Zuvor wurde von Herrn Baumgardt geprüft, ob das Fahrrad verkehrssicher ist. Dafür gab es für fast alle Fahrräder eine Prüfplakette. Nur wenige Kinder müssen ihr Fahrrad  nachrüsten.

Eltern, Großeltern, Herr Schulze und Herr Kochanski passten an unterschiedlichen Standorten auf, dass den Schülerinnen und Schüler nichts passierte und notierten die Fehler, die von einigen Kindern im Straßenverkehr begangen wurden.

Herr Baumgardt erläuterte am Ende noch einmal die Fehlerschwerpunkte. Er hatte festgestellt, dass die meisten Fehler beim Linksabbiegen gemacht wurden. Dennoch waren alle Schülerinnen und Schüler überglücklich, sie hatten die "Prüfung bestanden.

 

  

 

Rund um die Schulbibliothek


Wenn ihr euch in den nächsten Tagen oder beim Tag der offenen Tür am 20. Mai 2017 mal wieder auf den Weg in die Schulbibliothek macht, dann werdet ihr staunen, dass der Eingangsbereich davor ganz frisch gestrichen wurde.
Dies ist in Zusammenarbeit von vielen Beteiligten geschehen.
Wir danken insbesondere:
- dem Hausmeister für die Vorarbeiten und seine Bereitschaft samstags die Schule zu öffnen,

- der Stadtverwaltung Schwedt als Schulträger für die Kostenübernahme der Farbe

Ein besonders großes Dankeschön geht an Familie Taßler (vom Förderverein) und Frau Klein für den ehrenamtlichen Arbeitseinsatz am Samstag.

Noch ein kurzer Hinweis:
Die Schulbibliothek macht eine Sommerpause ab 15.06.2017 und ist somit ab diesem Datum geschlossen. Bitte alle ausgeliehenen Bücher bis zu diesem Zeitpunkt wieder dort abgeben. Danke!

Das Team der Schulbibliothek


104 Artikel (18 Seiten, 6 Artikel pro Seite)